Gutachten Modellprojekt Öffentliche Petitionen

Gutachten Modellprojekt Öffentliche Petitionen

Zebralog untersuchte im Rahmen des Projektes Öffentliche elektronische Petitionen und bürgerschaftliche Teilhabe des Büro für Technikfolgen-Abschätzung am Deutschen Bundestag (TAB) den Modellversuch »Öffentliche Petitionen« des Deutschen Bundestages. 

Ansprechpartner:
Matthias Trénel
, Dr. Oliver Märker

 

Folgende Gutachten wurden durch Zebralog erstellt:

  • Zebralog (2007a): Stärken-Schwächen-Analyse des Modellversuchs 'Öffentliche Petitionen'. Analyse der Nutzer und der Nicht-Nutzer, Teil A: Interviews mit Abgeordneten und Fraktionsreferenten (Autoren: Trénel, Matthias; Märker, Oliver; Scholz, Sophie). Berlin.
  • Zebralog (2007b): Stärken-Schwächen-Analyse des Modellversuchs 'Öffentliche Petitionen'. Analyse der Nutzer und der Nicht-Nutzer, Teil B: Befragung von Einreichern öffentlicher und traditioneller Petitionen, Mitzeichnern und Diskutanten öffentlicher Petitionen sowie sonstigen Nutzern der Webseiten für öffentliche Petitionen (Autoren: Trénel, Matthias und Sophie Scholz). Berlin.
  • Zebralog (2007c): Stärken-Schwächen-Analyse des Modellversuchs 'Öffentliche Petitionen'. Analyse der Ressonanz: Wie stark wird das Angebot zur Einreichung, Mitzeichung und Diskussion öffentlicher Petitiotnen von den Bürgern angenommen? (Autoren: Trénel, Matthias und Sophie Scholz). Berlin.
  • Zebralog (2007d): Stärken-Schwächen-Analyse des Modellversuchs 'Öffentliche Petitionen'. Der Modellversuch öffentliche Petitionen: Evaluation, Forensysteme und Empfehlungen für die Fortsetzung. (Autoren: Trénel, Matthias; Märker, Oliver; Hagedorn, Hans). Berlin.
  • Zebralog (2007e): Stärken-Schwächen-Analyse des Modellversuchs 'Öffentliche Petitionen'. Diskursanalyse: Eine Untersuchung der Diskussionsforen auf den Webseiten für öffentliche Petitionen(Autoren: Trénel, Matthias und Sophie Scholz). Berlin.
  • Zebralog (2007f): Stärken-Schwächen-Analyse des Modellversuchs 'Öffentliche Petitionen'. Vergleich bestehender Forensysteme (Autoren: Märker, Oliver; Wiedenhöfer, Thorsten; Pipek Volkmar). Berlin.
  • Zebralog (2007g): Stärken-Schwächen-Analyse des Modellversuchs 'Öffentliche Petitionen'. Workflow-Analyse (Autoren: Märker, Oliver und Matthias Trénel). Berlin.

 

  • Zebralog (2010a): Follow-up-Studie zu den Öffentlichen Petitionen des Deutschen Bundestages. Teilstudie 2: Befragung der Petenten und Fokusgruppen (Autor: Escher, T.). Berlin
  • Zebralog (2010b): Follow-up-Studie zu den Öffentlichen Petitionen des Deutschen Bundestages. Teilstudie 3: Befragungen der Nutzer der Bundestags-Webseiten zu den öffentlichen Petitionen (Autor: Albrecht, S.). Berlin.

 

  • Zebralog (2011a): Follow-up-Studie zu den Öffentlichen Petitionen des Deutschen Bundestages. Teilstudie 1: Trendanalyse (Autoren: Trénel, M., Jonas, N.). Berlin.
  • Zebralog (2011b): Follow-up-Studie zu den Öffentlichen Petitionen des Deutschen Bundestages. Teilstudie 4: Interviews und Fokusgruppendiskussionen mit Abgeordneten, ihren Referenten und dem Ausschussdienst (Autoren: Trénel, M., Hintz, J.). Berlin.
  • Zebralog (2011c): Follow-up-Studie zu den Öffentlichen Petitionen des Deutschen Bundestages. Teilstudie 5: Auswertung der Diskussionsforen (Autoren: Trénel, M., Jonas, N., Schank, J.). Berlin.
  • Zebralog (2011d): Follow-up-Studie zu den Öffentlichen Petitionen des Deutschen Bundestages. Zusammenfassung und Empfehlungen aus den fünf Teilstudien – Mantelbericht (Autorin: Lippa, B.). Berlin.